Feuerwehr Liebenstein
  KBM-Übung in Ramsried 07.06.2013
 


Maschinenhalle „in Flammen"
Sechs Wehren des KBM-Bereiches Bad Kötzting probten Ernstfall

  Am Frei­tagabend den 07.06.2013 wurde gemeldet, dass die Maschinen- und Lagerhalle von Mi­chael Aigner in Ramsried, Am Brücklbach 23, „in Flammen" ste­he. Der Brand sei vermutlich durch zündelnde Kinder entstanden. Die­ser „Notruf" war die Ausgangslage für eine Gemeinschaftsübung, an der die Feuerwehren von Lieben-stein, Thenried, Bad Kötzting, Haus, Voggendorf und Gehstorf teilnahmen. Sie wurden durch KBM Heinz Schötz durch einen Funk­sammelruf alarmiert.

Die Ortsfeuerwehr FFW Lieben-stein rückte mit ihren beiden Fahr­zeugen, dem LF 8 und dem TSF-W, aus, um als erste mit der Brandbe­kämpfung zu beginnen. Während die Mannschaft des LF 8 von einem in der Nähe des Brandortes befind­lichen Hydranten eine Leitung aufbaute, fuhr die Besatzung des TSF-W bis zum angenommenen Brandobjekt und begann dort mit der Brandbekämpfung. Die FFW Thenried fuhr ebenfalls bis zur „brennenden" Maschinen- und La­gerhalle und leitete die Brandbe­kämpfung ein. Die FFW Bad Kötzting war mit zwei Fahrzeugen, darunter auch das mit der Drehleiter, angerückt. Der Korb der Drehleiter wurde ausge­fahren und so wurde ein weiteres Strahlrohr auf das „brennende Ob­jekt" gerichtet. Derweil bauten die Feuerwehren von Gehstorf und Haus zwei B-Leitungen vom Lösch­teich in Ramsried hin zum Brand­objekt. Der Einsatz wurde vom Einsatzleiter und Kommandant der FFW Liebenstein, Raphael Greil, und durch dessen Stellvertre­ter Stefan Graßl als Gruppenleiter koordiniert. Nachdem fünf Personen, die sich in der Maschinen- und Lagerhalle beim Ausbruch des „Brandes" be­fanden, als vermisst gemeldet wur­den, drang jeweils ein Atemschutz­trupp von den Wehren Liebenstein, Thenried und Bad Kötzting in das Gebäude ein, um nach den Vermiss­ten zu suchen. Nacheinander wur­den diese auf Tragen ins Freie ge­bracht und damit, gerettet". Weiter wurde noch angenommen, dass beim Rangieren mit einem auf dem Hof stehenden Traktor eine Person erfasst und unter dem Bull­dog zu liegen kam. Mittels eines He­bekissens wurde der Traktor ange­hoben und so die Person befreit und erstversorgt. Bei der Abschlussbesprechung dankte KBM Heinz Schötz dem „Brandleider" Michael Aigner, dass er seine Maschinen- und Lagerhalle für, diese Gemeinschaftsübung zur Verfügung stellte. Einsatzleiter Ra­phael Greil führte aus, dass die FFW Liebenstein bereits um 20.02 Uhr, zwei Minuten nach der Alar­mierung, am angenommenen Brandobjekt eingetroffen ist. Nach­dem fünf Personen als vermisst' ge­meldet wurden, sei gleich mit der Suche nach diesen begonnen wor­den. Nachdem sich auf dem Hallen­dach eine. Photovoltaikanlage be­findet, wurde die Stromverbindung vom Wohnhaus aus abgeschaltet. Atemschutzträger von Liebenstein, Thenried und Bad Kötzting haben die fünf Vermissten geborgen. Die Wasserentnahme erfolgte vom Hyd­ranten und vom Löschteich. Durch die beiden aufgebauten B-Schlauchleitungen vorn Lösch­teich her konnte innerhalb einer Viertelstunde das benötigte Lösch­wasser zum Brandobjekt gefördert werden.„Von der Zeit her war es in Ord­nung", resümierte KBM Schötz. Er dankte den Wehrmännern, dass sie wieder einmal ihre Freizeit geopfert haben. „Brandleider" Michael Aig­ner erklärte, dass er gerne seine Zu­stimmung gegeben habe, dass man für diese Gemeinschaftsübung sein Anwesen ausgewählt hat. Nun habe er die Sicherheit, dass bei einem Ernstfall eine wirksame Hilfe zu er­warten sei.

(Bericht Hans Fischer)
_____________________________________________________________________________________

Ein besonders schönes Bild zeichnete der ungewöhnlich hohe Anteil der Jugendfeuerwehren, die sich an dieser Übung beteiligten, was die anwesenden Führungskräfte sichtlich freute. Wollen wir hoffen, dass sich dieser Trend bei den nächsten Übungen fortsetzt.

(Text von WebTeammitglied Ingo Schillitz)


_____________________________________________________________________________________








































 

(Danke an Gerlinde Graßl für die Bilder)

oben

 
  Es haben insgesamt 170097 Besucher die Seite der FFW Liebenstein besucht.