Feuerwehr Liebenstein
  VU in Ried 27.02.2011
 
zurück





Geländewagen landete im Graben

 

Am Sonntagvormittag des 27. Februar um 09:47 Uhr wurden die Feuerwehren von der Integrierten Leitstelle Regensburg (ILS) aus Liebenstein, Bad Kötzting, Thenried und Lederdorn zu einem Verkehrsunfall in Ried am Haidstein beim Anwesen Ried am Haidstein 3. gerufen. Die Feuerwehr Liebenstein rückte mit den Einsatzfahrzeugen TSF-W und LF8 mit 15. aktiven der Wehr aus. Kurz vor der Ortschaft Ried ist eine Frau mit ihrem Toyota Landrover, der noch mit zwei weiteren Personen besetzt war, auf der Verbindungsstraße Ramsried-Lederdorn in Fahrtrichtung Ried unterwegs. Kurz vor der Ortschaft Ried schleuderte das Auto, offenbar wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Straße. Das Fahrzeug schlitterte in den Straßengraben, stellte sich an einer Grundstückseinfahrt auf und landete dann auf dem Dach. Die beiden Insassen wurden von der Feuerwehr, befreit. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt und dem Rettungsdienst übergeben. Mit Hebekisten wurde das Fahrzeug wieder aufgestellt. Der Toyota Landrover wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeholt. Der Verkehr wurde während des ganzen Einsatzes von der Feuerwehr umgeleitet. An der Einsatzstelle waren KBR Johann Weber, KBI Michael Stahl und KBM Heinz Schötz zugegen die den Einsatzleiter der Ortsfeuerwehr Liebenstein 1. Kommandanten Michael Aigner unterstützten. Der Einsatz dauerte ca. 1,5 Stunden.












(Danke an Christian Aigner für die Bilder)

oben
 
 
  Es haben insgesamt 174490 Besucher die Seite der FFW Liebenstein besucht.